Junggesellenabschied mal anders – Ideen für den JGA in Thüringen

Nicht mehr lang, dann geht die Hochzeitssaison wieder los. Doch bevor Braut und Bräutigam sich das Ja-Wort geben, wird zum Junggesellenabschied noch mal richtig Party gemacht. Aber warum feiert man eigentlich JGA, wer organisiert die Sause und wer zahlt die Party? Wir haben nachgeforscht und geben Euch ein paar Tipps, damit der Tag unvergesslich wird.

Der Junggesellenabschied gehört zu den traditionellen Bräuchen vor der Hochzeit und darf auf keinen Fall ausgelassen werden, schließlich können die angehenden Eheleute bei dieser Gelegenheit ausgelassen mit ihren Freunden feiern. Männer und Frauen sind dabei jeweils unter sich, so dass Braut und Bräutigam getrennt losziehen, um einen unvergesslichen Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied zu verleben.

junggesellenabschied-in-thueringen

Was ist ein Junggesellenabschied? Warum und wie feiert man einen Junggesellenabschied?

Schon in der griechischen Antike wurde vor der Hochzeit gefeiert, was auf eine jahrhundertealte Tradition des Junggesellenabschieds schließen lässt. Während wir diesen Anlass heutzutage aus Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt begehen, sollte im antiken Griechenland die Würde des Bräutigams auf die Probe gestellt werden. Auch heutzutage wird es manchem Bräutigam und mancher Braut nicht einfach gemacht, den „Test“ zu bestehen, denn Striptease-Einlagen sowie Trinkgelage sind oft Teil des Programms. In erster Linie soll das Ganze aber natürlich Spaß machen und für unvergessliche Erinnerungen sorgen.

Typisch für einen Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied ist die Tatsache, dass geschlechtergetrennt gefeiert wird. Während der in Deutschland verbreitete Polterabend gemeinsam begangen wird, bleiben beim JGA die Frauen bzw. Männer unter sich. Bei dieser Gelegenheit sollen die zukünftigen Brautleute noch einmal ihre Freiheit genießen, bevor sie die Ehe im übertragenen Sinn in Ketten legt.


Junggesellinnenabschied – JGA für die zukünftige Braut

Geht es um einen Junggesellenabschied, denkt man zunächst an trinkfreudige Männer, die gemeinsam durch die Stadt ziehen, ausgelassen feiern und die Dienste einer Stripperin in Anspruch nehmen. Die bevorstehende Hochzeit versetzt aber natürlich auch die Braut und ihre Freundinnen in Partylaune. Deshalb haben sich Trends wie die „Bridal Shower“ aus den USA oder die „Hen Night“ bzw. „Bachelorette Party“ aus Großbritannien mittlerweile auch hierzulande durchgesetzt. Bei einem solchen Junggesellinnenabschied nimmt die Braut gemeinsam mit ihren Freundinnen und Trauzeuginnen Abschied von ihrem Leben als unverheiratete Frau und steht ihrem zukünftigen Mann somit in nichts nach.

Traditionell handelt es sich bei der Bridal Shower um eine stilvolle Party mit süßen Leckereien, Prosecco und eleganter Dekoration, die im Elternhaus der Braut zelebriert wird. Oftmals wird die Bridal Shower sogar als Mottoparty (z.B. im Stil der 20er Jahre) gefeiert und sowohl Deko als auch Essen darauf abgestimmt. Schon am Nachmittag kommen die Mutter, künftige Schwiegermutter, Trauzeuginnen, Freundinnen sowie weiblichen Verwandten beider Familien zusammen. Während die Braut früher meist mit praktischen Gegenständen für den zukünftigen Haushalt beschenkt wurde, hat sich die Bridal Shower zum geselligen Mädelsabend gewandelt, an dem u.a. gemeinsam Tischkärtchen, Trauhefte und Gastgeschenke für die anstehende Hochzeit gebastelt werden. Auch hierzulande wird die stilvolle Brautparty à la Bridal Shower immer beliebter.

Nichtsdestotrotz feiern viele Mädels auch nach dem Vorbild der Jungs. Demnach dürfen bei einem unvergesslichen Junggesellinnenabschied Kostümierung und Alkohol nicht fehlen. Die Damenrunde trägt oftmals eigens für diesen Tag entworfene Shirts und zieht gemeinsam durch die Bars, wo es für die Braut mitunter die eine oder andere Aufgabe zu bewältigen gilt.


Wer organisiert den Junggesellenabschied?

Die Organisation des Junggesellenabschieds nehmen für gewöhnlich die Freunde und Trauzeugen in die Hand, so dass die Braut beziehungsweise der Bräutigam vollkommen unbehelligt bleibt und im besten Fall keine Ahnung hat, was auf sie oder ihn zukommt. Wenn Ihr Eurem Freund oder Eurer Freundin einen einmaligen Junggesellenabschied bereiten wollt, gilt es einiges zu organisieren. Zumindest wenn es keine bloße Sauftour, sondern ein lustiger und kurzweiliger Tag werden soll, ist ein buntes Rahmenprogramm Pflicht. Dass auch der eine oder andere Tropfen Alkohol fließt, versteht sich von selbst, schließlich gehört ein Cocktail oder ein Bier zu einer ausgelassenen Party einfach dazu.


Wer zahlt den Junggesellenabschied?

Der Junggesellenabschied muss nicht nur organisiert, sondern auch bezahlt werden. Wenn Ihr dem Bräutigam oder der Braut eine tolle Party spendieren wollt, legt Ihr am besten zusammen, so dass sich die Kosten auf alle Freunde verteilen. Nicht selten leistet aber auch der bzw. die Verlobte einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung des JGA. So wird er oder sie beispielsweise mit einem Bauchladen ausgestattet und muss Kleinigkeiten an den Mann oder die Frau bringen. Im Rahmen eines Junggesellinnenabschieds ist es nicht ungewöhnlich, dass die Braut Küsse verkauft. Auf diese Art und Weise kann ein nettes Sümmchen zusammenkommen, das die eine oder andere Trinkrunde finanziert.


Wann wird der Junggesellenabschied gefeiert?

Wann ist der perfekte Zeitpunkt für den Junggesellenabschied? Diese Frage stellt man sich unweigerlich, wenn man die Organisation eines solchen Events in Angriff nimmt. Dass der JGA vor der Hochzeit stattfindet, ist klar. Doch wann genau? In der Regel wird 2-6  Wochen vor der Hochzeit gefeiert. Der zeitliche Abstand sorgt dafür, dass noch genug Zeit für die anstehenden Hochzeitsvorbereitungen bleibt und der Junggesellenabschied nicht in Stress ausartet. So lasst Ihr den Verlobten ausreichend Zeit, sich von der Party zu erholen und sich entspannt auf die Hochzeit vorzubereiten.


Ideen für den Junggesellenabschied in Thüringen

Was kann man zum JGA machen? Der Junggesellenabschied beziehungsweise Junggesellinnenabschied soll für beide Verlobten ein einmaliges Erlebnis werden, auch wenn sie selbstverständlich getrennt feiern. Ein Trinkgelage durch die Kneipen, Bars und Diskotheken gehört ebenso wie eine Stripperin oder ein Stripper zu den klassischen Elementen einer solchen Party. Nicht selten planen die Freunde beispielsweise einen Städtetrip nach Prag, Hamburg oder Berlin, um dort ins Nachtleben abzutauchen und noch einmal so richtig Party zu machen. Das ist aber nicht jedermanns Sache, so dass vielleicht die eine oder andere Alternative infrage kommt.

So kann es beim JGA niveauvoll und durchaus auch sportlich zugehen. Wir haben für Euch mal ein paar Aktivitäten herausgesucht, die man in Erwägung ziehen sollte, wenn man einen außergewöhnlichen Junggesellenabschied in Thüringen organisieren möchte. Diese Aktivitäten können natürlich mit der traditionellen Kneipentour kombiniert werden – schließlich hat ein Tag 24 Stunden und die gilt es so kurzweilig wie möglich, zu gestalten.

Paintball oder Laser Tag in Thüringen

Was den meisten Herren sicher Spaß bereitet, ist ein Paintball- oder ein Laser Tag-Turnier. In Thüringen kann man das z.B. in Erfurt, Gräfenhain, Jena, Suhl und Tautenhain. Einige Veranstalter bieten sogar Sonderkonditionen für Junggesellenabschiede an.

Panzerfahren zum JGA

Noch etwas „männlicher“ ist vielleicht die Fahrt in einem Panzer. Auch das ist in Thüringen möglich. Wer also mal die Offroadtauglichkeit eines Kettenpanzers ausprobieren möchte, sollte sich an die Panzerarena Königsee wenden. Dort stehen auch noch andere Militärfahrzeuge zur Verfügung.

Fahrt mit einer Draisine in Thüringen

Wer es etwas ruhiger, aber dennoch naturnah und sportlich mag, für den ist die Fahrt mit einer Draisine vielleicht genau das richtige. Eine Draisine ist ein Schienenfahrzeug, dass entweder durch die eigene Muskelkraft oder aber einen Elektromotor angetrieben wird. Fahrten mit einer Draisine kann man in Thüringen z.B. in 99976 Lengenfeld unterm Stein (in der Nähe von Mühlhausen) über die Eichsfelder Kanonenbahn gGmbH und in 07389 Knau (in der Nähe von Pößneck) über die Thüringer Oberlandbahn UG buchen.

Floßtour zum Junggesellenabschied

Ebenfalls eine abwechslungsreiche Idee für einen unvergesslichen Junggesellenabschied ist eine Floßtour. In Thüringen kann man das sowohl auf der Werra, als auch auf der Saale. Es gibt zahlreiche Anbieter, die geführte Touren inkl. Verpflegung anbieten. Auf einem Floss finden meist zwischen 8 und 12 Personen Platz – je nach Größe aber auch wesentlich mehr.

Spaß-Biathlon-Wettkampf zum JGA

Thüringen ist u.a. als Athletenschmiede des Wintersports bekannt. Warum also nicht mal Biathlon-Luft zum Junggesellenabschied schnuppern? Möglich ist das beispielsweise in Frankenhain. Dort wird für Gruppen in den Sommermonaten auf der asphaltierten Trainingsstrecke ein Spaß-Biathlon-Event mit unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln organisiert. Natürlich kann man auch seine Fähigkeiten am Schießstand unter Beweis stellen. Wir haben selbst schon mal an einem Spaß-Biathlon in Frankenhain teilgenommen und können es Euch nur empfehlen!

Alternativ kann man das Biathlon-Event auch direkt in Oberhof veranstalten. Der Olympiastützpunkt verfügt über eine Schießhalle und es gibt eine Skihalle am Grenzadler, in der Skilanglauf ganzjährig möglich ist. Wem Biathlon zu anstrengend ist, der kann auch eine Führung durch Oberhofs Sportstätten buchen und sich im Liegendanschlag wie die Biathlon-Profis versuchen. Der Treffsicherte wird am Ende zum Schützenkönig gekürt.

Sportlicher Wettkampf mit Stand-Up Paddling

Die Welle des Stand Up Paddlings (SUP) hat spätestens im letzten Sommer auch Thüringen erfasst. Es handelt sich dabei um eine Wassersportaktivität, bei der man aufrecht stehend auf einem Surfbrett paddelt. Stand Up Paddling ist sowohl im stehenden als auch im fließenden Gewässer möglich. In Thüringen gibt es zahlreiche Anbieter, die sowohl Touren anbieten als auch nur den Verleih der Bretter/Paddel.

Zum Junggesellenabschied bietet sich die Planung eines kleinen sportlichen Wettkampfes, z.B. durch einen engagierten Fitnesstrainer an. Er kann das Event für die Gruppe planen, so dass Sport und Spaß nicht zu kurz kommen. Im Ilmkreis und darüber hinaus können wir André Schmidt als Fitnesstrainer und Organisator Eures sportlichen Junggesellenabschieds wärmstens empfehlen.

Natürlich gibt es noch viele, viele weitere Ideen für den Junggesellenabschied. Mit unserem Artikel wollen wir Euch ein paar Anregungen für die Planung eines gelungenen JGA geben. Wir wünschen Euch viel Freude bei Organisation und Umsetzung! Wenn Ihr noch weitere tolle Ideen habt, dann postet uns einfach einen Kommentar.

Mehr davon...

Tags:, , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren